Diskutieren aber wie?

Jugendtreff Steps, Jul@ und das Jugendparlament Zetel laden im Anschluss an den letzten Themenabend der Reihe Vielfalt feiern“ am 20. Mai zur Übernachtungsparty mit Argumentationsworkshop ein.

Rassismus, Antisemitismus, Sexismus und Verschwörungsmythen – im Alltag sind wir mit menschenfeindlichen Äußerungen sowohl als Betroffene als auch als Zeug*innen oft überfordert. In einem Argumentationstraining mit den Coaches vom IBIS lernen die Teilnehmenden Grenzüberschreitungen zu erkennen und Aussagen argumentativ zu entkräften.

Der Workshop startet mit einem gemeinsamen Grillabend mit Übernachtungsparty im Jugendtreff Steps in Zetel direkt im Anschluss an den letzten Themenabend der Diversitätsreihe „Vielfalt feiern“ am Freitag, 20. Mai. Am Lagerfeuer tauschen sich die Teilnehmenden über eigene Erfahrungen und  Eindrücke aus den Diskussionen aus. Nach dem Frühstück geht es am nächsten Morgen an die Arbeit.  Unter professioneller Anleitung lernen junge Menschen mit diskriminierenden Situationen umzugehen und diesen in Zukunft gelassener zu begegnen.

Am letzten Workshoptag, Sonntag, 22. Mai, entsteht eine Sammlung von Themen und Argumenten, die wiederum beim jugendpolitischen BarCamp #PartyZipation am Freitag, 10. Juni, am Strand von Dangast zum Einsatz kommen soll. Dort unterstützen die Profis vom IBIS, wenn Jugendliche ihre gesammelten Erfahrungen im Austausch mit Politiker*innen einbringen möchten.

Sowohl der Themenabend am 20. Mai, als auch der Argumentationsworkshop und die Teilnahme am BarCamp sind kostenlos.

Hier geht’s zur Workshopanmeldung – Abgabe bis zum 13. Mai im Steps

Diskutieren aber wie?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen