Save the date: Jul@ goes twitch

Am 30. Juni, ein Mittwoch, werden im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem Bürgerfunksender Radio Jade in einer zweistündigen Sendung, 18:00 bis 20:00 Uhr, erste Erkenntnisse vorgestellt, die aus den bis dato vorangegangenen Gruppendiskussionen mit rund 20 Jugendlichen und 30 lokalen Expert*innen für Jugendpartizipation in Friesland gewonnen werden konnten.

Zuschauer*innen können die Sendung über den Streaming-Dienst twitch oder die Radiowelle UKW 87,8 verfolgen und fleißig mitdiskutieren. Alice Düwel moderiert die Veranstaltung und stellt erste Erkenntnisse vor, die seit dem Projektstart am 1. August 2020 gewonnen wurden. Als Jul@-Netzwerkbeauftragte für den Modelllandkreis Friesland gibt sie außerdem einen Ausblick wie es, aufbauend auf die gewonnenen Erkenntnisse, in den nächsten Monaten weitergehen soll.

  • Sandra Gudehus vom Familienzentrum PFERDESTALL in Schortens und Marcel Hans vom Jugendparlament Friesland werden als Gäste der Sendung mit ihrem jeweiligen Hintergrund über Partizipationshemmnisse und Gelingensfaktoren diskutieren.

Des Weiteren wird Prof. Dr. Michael Klafft, Teilprojektleiter von Jul@ von der Jade Hochschule Wilhelmshaven, mit der Ergebnispräsentation im Kontext einer bemühten Partizipations-App weiteren Input liefern.
Allerdings können sich auch aus der Ferne Jugendliche sowie Erwachsene an dem Diskurs beteiligen. Die Online-Plattform twitch ermöglicht eine Chat-Unterhaltung, die von den beiden Online-Teammitgliedern Michelle Hänisch und Julia Wiedel moderiert wird. Weitere Einblicke sind auch über den Instagram-Account julat_instagram zu erleben. So ist auch digital aktive Partizipation gegeben.

Weitere Termine in Übersicht:

  • Sendung am 14. Juli, 18 – 20 Uhr:
    Wie sich Beteiligungsstrukturen mit der Lebenswelt junge Menschen vereinbaren lassen.
    Diskussion mit Christian Viebach vom Vorstand der Evangelischen Jugend Oldenburg im Kirchenkreis Friesland-Wilhelmshaven.
  • Sendung am 21. Juli, 18 – 19 Uhr:
    Vorstellung des Konzepts für ein jugendpolitisches Barcamp.
    Aufbauend auf den Gruppendiskussionen ist gemeinsam mit Jugendlichen die Idee eines jugendpolitischen Barcamps am Strand von Dangast entstanden. Durch gewünschte und mögliche Programmpunkten und -inhalten soll skizziert werden, wie in ungezwungener Atmosphäre am Strand mit Kommunalpolitiker*innen Gespräche über Jugendthemen aufgebaut werden sollen.
  • 8. September: Jugendpolitisches Barcamp am Strand von Dangast
    Noch in diesem Jahr finden am 12. September die Kommunalwahlen statt. Daher soll am Mittwoch zuvor, der 8. September 2021, am Strand von Dangast ein Politik-Barcamp aufgebaut werden, um bei den Kommunalpolitiker*innen Jugendthemen in den Fokus zu rücken und über die Anliegen, Belange und Wünsche der Jugendlichen aus der Region zu diskutieren.

    Dazu sind alle Netzwerkpartner*innen, Jugendsparten aus Vereinen, Schulklassen, Cliquen und weiteren Gruppierungen eingeladen, aktiv eigene Themenvorschläge einzubringen – und so einfach geht’s:
  1. Website aufrufen: https://barcamps.eu/jugendpolitisches-strandbarcamp/
  2. Registrieren und/ oder Einloggen
  3. Jul@ Strandbarcamp anklicken
  4. Im Reiter Sessionvorschläge das Feld „+Neuer Sessionvorschlag“ anklicken Titel und Beschreibung eingeben und mit Klick auf das Feld „Vorschlag hinzufügen“ abschließen

    Eingeloggte Nutzer*innen können Eure Session kommentieren und/oder liken. Durch diese Organisation ist es möglich, vorab einschätzen zu können, wie stark welche einzelnen Themen nachgefragt sind, um dies bei der Planung der Veranstaltung miteinzubeziehen und zu berücksichtigen.
Save the date: Jul@ goes twitch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen